Wie der Plan entsteht

Eigentlich ist es der langersehnte Traum von Tobias „Einmal in die Karibik segeln und zurück“. Bereits als Kind ist er dem Wasser verfallen. Boote und Windsurfen sind seine Leidenschaft. Mit 21 Jahren kauft er sich die “Maupiti nui” eine Deerberg Saphir 3 mit Heimathafen Stralsund. Der Plan stand fest: 2016 sollte es in die Karibik gehen. Das Schiff wurde ausgestattet für die Langfahrt mit allen was man braucht oder auch nicht braucht.

Doch Pläne sind wandelbar. In 2015 werden wir ein Paar. In 2017 kommt unser Sohn auf die Welt und wir heiraten und drei Jahre später erblickt unsere Tochter das Licht der Welt. Weitere familiäre traurige Umstände machen eine Abfahrt nach dem ursprünglichen Plan unmöglich. Geschickt wird die nächste Zeit genutzt die gesamte Familie von der Segel Leidenschaft zu überzeugen. Tina macht den Sportbootführerschein See und lässt sich immer mehr von der Idee mit dem Schiff in die Karibik zu segeln begeistern.

Das Schiff

Tobias spielt mit dem Gedanken, dass wir uns ein größeres Schiff zulegen. Also gehen wir auf die Suche nach einen größeren Schiff. Im Frühjahr 2018 verkauft er seine “Maupiti nui” und wir kaufen die größere Maupiti: eine Bavaria 37, Baujahr 2007. Wir lernen das Boot kennen und haben schon die eine oder andere Reparatur und Ausstattungsergänzung durchgeführt. Wir fühlen uns mit dem Schiff sehr wohl und machen kleine Törns. Unser Sohn Tim kommt von Anfang an mit und fühlt sich sehr wohl.

Wann ist der beste Zeitpunkt

Die familiären Schicksalsschläge in kurzer Zeit machen uns bewusst, wie kostbar unser Leben ist und bestärkt uns in unserem Vorhaben, nicht zu lange zu warten. Träume, Wünsche, sollten nicht mehr aufgeschoben, sondern umgesetzt werden. Wir leben im Hier und Jetzt. Also machen wir uns Gedanken, wie wir dies am Besten umsetzen können. Wir fangen an das Boot entsprechend auszustatten, um es für die Blauwasserreise tauglich zu machen. Mit der Geburt von Mia im Juni 2020 kommt uns der Gedanke, die Elternzeit zu nutzen und ein Jahr später in See zu stechen. Dann ist Tim 4 Jahre und Mia 1 Jahr alt. Beide Kinder sind also noch nicht Schulpflichtig, was es wesentlich einfacher machen sollte. Mit dem Kinderarzt sind wir ebenfalls in der Abstimmung betreffend aller notwendigen Untersuchungen.

Segeln als Familie

Im August 2020 sind wir zu viert bereits 3 Wochen unterwegs und segeln nach Schweden. Ein erstes Gefühl als Familie an Bord. Nach einer Woche haben wir uns ganz gut arrangiert und fühlen uns sehr wohl. Alltag auf dem Wasser aber mit einer wesentlich besseren Kulisse.

Jetzt gehen wir in die weitere Planung und Vorbereitung. Unterstützt von lieben Segler Freunden, die sich diesen Traum bereits erfüllt haben, werden wir entsprechend motiviert und beraten. Wir halten weiter fest an unserem Plan trotz Corona und drücken die Daumen.